Schachtschneider for President!

Nach Wulff-Rücktritt: Konferenz “Bürger gegen Euro-Wahn” designiert Prof. Schachtschneider als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten 

 
Eine Bürgerversammlung setzt ein Signal: Nach dem Rücktritt von Christian Wulff soll mit dem Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider ein erklärter Euro-Gegner Bundespräsident werden.
 
Die Konferenz tagte am 18. Februar in Berlin-Adlershof unter dem Motto “Bürger gegen Euro-Wahn – Volksentscheid jetzt!” 300 Menschen waren der Einladung des unabhängigen Monatsmagazins COMPACT gefolgt.
 
Eines der Hauptreferate hielt Prof. Schachtschneider unter dem Titel “Der Euro als Gefahr für die Demokratie! Deswegen Stärkung der Volkssouveränität durch Volksentscheide”. Der Beitrag riss das Auditorium von den Sitzen. Nach minutelangen standing ovations fällte die Versammlung per Akklamation die einstimmige Entscheidung: Es gibt keinen geeigneteren und würdigeren Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten als diesen untadeligen Anwalt von Bürgerlichkeit und Demokratie. Unabhängig vom aktuellen Vorttrag war der Staatsrechtler den Anwesenden ein Begriff, weil er seit 1998 mehrfach gegen die Euro-Einführung und die sogenannte Euro-Rettung vor dem Bundesverfassungsgericht geklagt hatte.
 
Die Kandidatur soll der Bundesversammlung über die Freien Wähler, die dort über den Bayrischen Landtag Sitz und Stimme haben und auf der Konferenz mit einem Sprecher vertreten waren, angetragen werden. Bereits auf der Konferenz erklärten Vertreteter kleinerer euro-kritischer Parteien wie der Ökologisch-demokratische Partei (ÖDP) und der Partei der Vernunft (PdV) sowie ein Regionalvertreter der Piraten-Partei ihre Unterstützung der Schachtschneider-Kandidatur.
 
COMPACT-Magazin als parteiunabhängige Publikation wird den Wahlkampf als Medienpartner begleiten. Chefredakteur Jürgen Elsässer bezeichnete Schachtschneider als Kandidaten “aus dem Volk und für das Volk”. Und weiter: “Er verkörpert die Alternative zu den Pro-Euro-Blockparteien und ihrem Einheitskandidaten, egal ob das Gauck oder sonst wer sein wird”.
 
Am Vorabend des Zusammentritts der Bundesversammlung am (voraussichtlich) 18.3. wird COMPACT-Magazin zu einer Veranstaltung der Schachtschneider-Unterstützer einladen, auf der er seine Alternative präsentieren wird: “Für Volkssouveränität und direkte Demokratie! Für das Schweizer Modell! Schluss mit der Alleinherrschaft der Parteien! Volksentscheid über den Euro jetzt!”
 
(Ausführlicher Bericht zu dieser erfolgreichen Konferenz folgt)